Hausaufgabenbetreuung

Das „stromlinienförmige Kind“ in Sachen Hausaufgaben. Ein Wunschtraum von Eltern und Schule? Kein Schüler gleicht dem anderen!

Hausaufgaben sind oftmals der „Knackpunkt“, die Bruchzone zwischen den Erwartungen der Eltern und der Schule an die Kinder.

Dabei sind viele Schüler oft schlichtweg einfach überfordert, was Umfang, Verständnis oder Interesse an Hausaufgaben und der Erwartungshaltung von Schule und Eltern an sie betrifft.

Hier kommt unsere professionelle Hausaufgabenbetreuung ins Spiel.

Was ist Hausaufgabenbetreuung?

Hausaufgabenbetreuung ist kein Nachhilfeunterricht im herkömmlichen Sinn.

Es handelt sich hierbei um ein Gruppenangebot zur möglichst vollständigen und richtigen Erledigung der Hausaufgaben im Rahmen der Fähigkeiten des Schülers. Dabei stehen Fachkräfte zur Beantwortung von Fragen zur Verfügung.

Hausaufgabenbetreuung dient dazu, dem Schüler beizubringen, wie er seine Hausaufgaben problemlos alleine meistern kann. Dabei ist das oberste Ziel Hilfe zur Selbsthilfe.

Wann und für wen ist Hausaufgabenbetreuung sinnvoll?

Prinzipiell ist Hausaufgabenbetreuung für alle Kinder und Jugendlichen sinnvoll, wenn ihre Alltagsstruktur bezüglich Zeit und Ort zu Hause nicht so aufgebaut ist, dass sie ihre Hausaufgaben unbeeinträchtigt von Parallelaktivitäten in voller Konzentration erledigen könnten.

Hausaufgabenbetreuung wird auch dann sinnvoll, um die allgemeine Hausaufgabenproblematik, also die gegenseitige Anspruchshaltung zwischen den Schulen, den Eltern und den Schülern selbst zu entschärfen und in Einklang zu bringen.

Auch wenn Eltern nur wenig oder gar keine Zeit erübrigen können, um ihren Kindern, wenn nötig, die entsprechende Anleitung für die selbstständige Erledigung von Hausaufgaben geben zu können, wird eine Auslagerung dieser Aufgabe sinnvoll.

Für Eltern, die es „zu gut meinen“, d.h. ihrem Kind sozusagen „überfürsorglich“ bereits im Vorfeld die Aufgabe der selbstständigen Erledigung der Hausaufgaben abnehmen, ist unsere professionelle Hausaufgabenbetreuung die Lösung.

Wie gelingt Hausaufgabenbetreuung und wie gestaltet sich Hausaufgabenbetreuung in der Lernförderung Winnenden?

Anders als in der Schule werden bei uns in der Lernförderung Winnenden die Schüler in kleinen Gruppen bis zu 5 Personen bei der Erledigung ihrer Hausaufgaben durch unser pädagogisches Personal unterstützt und angeleitet.

In familiärer und motivierender Umgebung mit gutem Arbeitsklima und ohne störende Einflüsse von außen, gelingt es leicht, eventuellen Problemen bei der Erledigung der Hausaufgaben entgegenzuwirken.

Durch den persönlichen Kontakt und unsere Protokollhefte können wir den Eltern generell darüber berichten.

Ziele der Hausaufgabenbetreuung, Ergebnisse und Vorteile

Bei unserer professionellen Hausaufgabenbetreuung lernen die Schüler die Zeit und den Aufwand, der für die Erledigung der Hausaufgaben benötigt wird, richtig einzuschätzen. So können sie mit dem Lerntempo der Klasse in der Schule mithalten.

In der kleinen Gruppe üben die Schüler durch ihre Fragen an die pädagogischen Betreuer ihre Anliegen vorzutragen. Später in der Schule fällt es ihnen dann leichter, bei den Lehrern ihre Belange (zu viele oder zu schwere Hausaufgaben oder Lernstoff) vorzubringen und zu verhandeln.

Indem sie sich untereinander helfen, erlernen sie neben Selbstständigkeit und Übernahme von Verantwortung für sich selbst auch die aktive Gestaltung ihrer Beziehungen zu ihren Mitschülern. Dabei entwickeln sie ihren eigenen Lernstil und setzen sich mit wichtigen zwischenmenschlichen Themen auseinander.

Wo gibt es Hausaufgabenbetreuung und was kostet sie in der Lernförderung Winnenden?

Momentan findet bei uns in der Lernförderung Winnenden Hausaufgabenbetreuung für Grundschüler täglich von Montag bis Donnerstag, 14.00 bis 15.00 Uhr statt.

Die Kosten hierfür betragen 139 € im Monat.

Für Schüler weiterführender Schulen organisieren wir selbstverständlich jederzeit die entsprechende Hausaufgabenbetreuung. Sprechen Sie uns an.